Redmine und bundle

Update von Redmine (auf neuen svn-Stable-Zweig wechseln).
svn switch http://svn.redmine.org/redmine/branches/2.2-stable
(im Redmine-Verzeichnis ausführen, i.d.R. /var/www/redmine).

Danach mit
bundle update
die Ruby-Geschichten aktualisieren.

Jetzt sollte Redmine wieder laufen.

udev und eSATA

Damit Kubuntu meinen eSATA-Anschluss (der an einen internen SATA-Anschluss angeschlossen ist) auch als externe Variante erkennt, muss er mit udev als solches deklariert werden.

Vor dem Anschließen der externen Festplatte den Befehl ausführen:
udevadm monitor --environment
Nach dem Anschließen werden dann sämtliche Informationen zum angeschlossenen Gerät angezeigt. Wichtig ist hierbei die Zeile, die mit „DEVPATH=“ beginnt.

In der Datei „/etc/udev/rules.d/09-esata.rules“ ist dann folgendes einzutragen:
DEVPATH=="/devices/pci0000:00/0000:00:1f.2/ata5/host4/*", ENV{UDISKS_SYSTEM_INTERNAL}="0"

Danach erkennt der KDE-Desktop eine eSATA-Festplatte genauso, wie eine USB-Festplatte. D.h. es kommt ein Pop-Up-Fenster, indem man die externen Partitionen einbinden und öffnen kann.