X-Programme als root

Standardmäßig kann man als root im Terminal keine X-Programme starten, was manchmal nervig sein kann.
Zuständig dafür ist die Umgebungsvariable namens DISPLAY.
Damit diese automatisch gesetzt wird, wenn man sich per sudo root-Rechte beschafft, muss man als root visudo starten, und folgende Zeile einfügen:

Defaults:BENUTZERNAME env_keep=DISPLAY

Ab jetzt wird die DISPLAY-Variable bei jedem sudo automatisch gesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.